Landkreis Leitmeritz

 

Der deutsche Landkreis Leitmeritz bestand in der Zeit zwischen 1938 und 1945. Er umfasste am 1. Januar 1945:

Städte:
Auscha
Graber
Leitmeritz
Lobositz

Markt:
Bleiswedel
Lewin
Liebeschitz
Mileschau

Gemeinden:
Gerichtsbezirk Auscha
Alt Thein
Brehor
Domaschitz
Drahobus
Eicht
Gießdorf
Groß Hubina
Groß Jober
Haber
Hermsdorf
Johnsdorf
Kalwitz
Kninitz
Konojed
Kuttendorf
Libenken
Litnitz
Litschnitz
Loschowitz
Luka
Lukawetz ?
Mladey
Morgendorf
Munker
Mutzka
Naschowitz
Neuland
Nieder Koblitz
Nieder Rebire
Nieder Wessig
Ober Koblitz
Olhotta
Petersdorf
Petrowitz
Pistian ?
Pitschkowitz ?
Plahow ?
Prause
Raschowitz
Rein
Robitsch
Roche
Simmer
Skalken
Sterndorf
Straschnitz
Taucherin
Tetschendorf
Tintscht
Tirschowitz
Trebutschka
Trnobrand
Wedlitz
Weißkirchen
Zelechowitz ?
Zierde
Zößnitz

Gerichtsbezirk Lobositz

Boretz
Cizkowitz
Diakowa
Dlaschkowitz
Dubkowitz
Jencitz
Klein Zernosek
Kottomir
Kotzauer
Leskai
Lhotta
Lichtowitz
Merskles
Nedwieditsch
Netluk
Praskowitz an der Elbe
Priesen
Podseditz
Radositz
Radzein
Schirschowitz
Skalitz II
Starrey
Sulowitz
Suttom
Tepley
Watislaw
Wchinitz
Weiß-Aujezd
Welemin
Welhota an der Elbe
Wobritz
Wopparn

Gerichtsbezirk Leitmeritz

Babina I
Babina II
Czalositz
Deutsch Mlikojed
Deutsch Welhota
Enzowan
Groß Aujezd
Groß Nutschnitz
Groß Zernosek
Hlinay
Hruschowan
Kamaik
Kreschitz
Kuteslawitz
Kutlitz
Libochowan
Luppitz
Malitschen
Maschkowitz
Luppitz
Malitschen
Maschkowitz
Michelsberg
Mirschowitz
Nieder Tenzel
Ober Nösel
Ober Repsch
Ober Tenzel
Ploschkowitz
Pohoran
Pohorz
Pokratitz
Polep
Proboscht
Prosmik
Repnitz
Retaun
Ritschen
Rübendörfel
Salesel
Schüttenitz
Sebusein
Selz
Skalitz I
Sobenitz
Stankowitz
Sulotitz
Taschow
Tauberwitz
Techobusitz
Tlutzen
Trebautu?tz
Triebsch
Trnowan
Trnowey
Tschersing
Welbine
Winney
Woken
Wrbitz
Zahoran
Zirkowitz

Zum 1. Mai 1939 wurde eine Neugliederung der teilweise zerschnittenen Kreise im Sudetenland verfügt. Danach wurde der Landkreis Dauba aufgelöst. Seine Westhälfte (Gerichtsbezirk Wegstädtl) fiel an den Landkreis Leitmeritz, während dieser die Gemeinde Schima an den Landkreis Teplitz-Schönau abgab.

Bereits zum 1. August 1939 wurde der Landkreis Dauba in seinen früheren Grenzen wieder errichtet. Damit trat der Gerichtsbezirk Wegstädtl zu diesem Kreis zurück.

 

Bei diesem Zustand blieb es bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.

Das Gebiet des Landkreises Leitmeritz hatte am 1. Dezember 1930 79.200 Einwohner, am 17. Mai 1939 waren es 71.547 und am 22. Mai 1947 54.133 Bewohner.

 

? -> Gerichtsbezirk Zuordnung unbekannt

 

error: Bild- und Datenschutz!