Schönfeld

  Dieser in einer Höhe von 420 m ü. M. liegende, noch nicht einmal 300 Jahre alte Ort war – wenn man von dem südlichen, zur Gemeinde Tollenstein gehörenden Waldgebiet des Bahnhofs Tannendorf und Finkenkoppe absieht – die südlichste Gemeinde des Bezirkes und Kreises Warnsdorf. Mit 585 Einwohnern, 208 Familien und 107 Häusern war sie Read more…

Oberkreibitz

  Geschichte: Oberkreibitz mit den Ortsteilen Hofhaide und Heinrichbleiche Diese Gemeinde hatte 951 Einwohner, 343 Familien, 192 Häuser und liegt südöstlich von Kreibitz, südlich von Teichstatt, überleitend zur Gemeinde Schönfeld, in 350 m Höhe. Der zuständige Bahnhof war Schönfeld-Oberkreibitz an der Linie Prag-Rumburg und Bodenbach–Warnsdorf. Die älteste Kunde von dem Dorfe Oberkreibitz gibt ein Dokument Read more…

Kreibitz

Geschichte: Stadtgemeinde Kreibitz In einem mit Naturschönheiten überreich ausgestatteten Tal liegt die als Erholungsort bezeichnete Stadt Kreibitz mit ihren Nachbargemeinden Neukreibitz, Niederkreibitz, Oberkreibitz und Schönfeld. Wohl umrahmten meilenweite Wälder und Berg an Berg den idyllisch gelegenen Ort in einer Höhe von 342 m, doch prägte auch Industrie und Gewerbefleiß den Charakter dieser Stadt und des Read more…

error: Bild- und Datenschutz!