Morgenthau

  Geschichte: Morgenthau erstreckt sich im Lausitzer Gebirge im Tal des Friedrichsbach, der heute als der Oberlauf des Boberbach angesehen wird. Am unteren Ortsausgang mündet der Hahnenbach in den Friedrichsbach. Nördlich erheben sich der Klötzerberg, 536 m, der Friedrichsberg, 703 m und der Hengstberg, 627 m, im Nordosten der Dürrberg, 638 m, östlich der Glasertberg, Read more…

Neuhütte

  Geschichte: Neuhütte befindet sich auf einem Wiesensattel im Lausitzer Gebirge zwischen den Quellgebieten der Kamnitz und des Friedrichsbach, der heute als der Oberlauf des Boberbach angesehen wird. Nördlich erheben sich die  Hirschen, 658 m und der Schöber, 665 m, im Nordosten der Finkenkoppe, 792 m, östlich der Friedrichsberg, 703 m, im Südosten die Hengstberg, Read more…

Hammer

  Geschichte: Der Erholungsort Hammer liegt im malerischen Waldtal des Hammerbachtal etwa 600 m nördlich von Hoffnung. Sein Name erinnert an einen nicht mehr bestehenden Eisenhammer zur Verhüttung der in der Umgebung abgebauten Eisenerze. Später, 1754 wird hier auch eine Mahlmühle genannt und noch später bestanden hier zwei Brettmühlen. Im Jahre 1888 bestand die Ansiedlung Read more…

Großmergthal

  Geschichte: Der Ort wurde 1372 erstmals urkundlich erwähnt. Grundsiedlungseinheiten sind Niederlichtenwalde, Oberlichtenwalde, Großmergthal, Kleinmergthal und Jägerdörfel.                 Heimatbuch – Deutsch Gabel und Zwickau i.B. – Heimatkreis Verlag  – Kindler Druck 1975 S.

Birkigt

  Geschichte: Die Gemeinde Birkigt bestand aus den Ortschaften Birkigt, Liebwerd und Bachelsdorf und war dem Gerichtsbezirk Tetschen zugehörig. Das Gemeindegebiet umfasste 444 ha und wird mit Ausnahme der Polzenniederung und deren Weitung bei Liebwerd von einem hügeligen bis bergigen Gelände eingenommen. Oberhalb von Bachelsdorf am Nordrand des Laskenberges (420 m) befindet sich die weltbekannte Read more…

error: Bild- und Datenschutz!