Schönbüchel

  Geschichte: Ein vor 1471 gegründetes Dorf, zu dem auch die Orte Gärten (1764), Nassendorf (1654) und Steinhübel (1752) gehörten, die hauptsächlich der Herrschaftsabteilung der Familie Schleinitz (1566) ihre Entstehung verdankten. Der Ort in 450m Höhe ü.M. und hatte 979 Einwohner (1910: 1233), 190 Häuser mit 314 Wohnpartein. Schönbüchel grenzte fast unmittelbar an Schönlinde, längs Read more…

Schönlinde

  Geschichte: Die Stadtgemeinde Schönlinde mit den Ortsteilen Falkenhain, Neuforstwalde, Fiebigtal, Klause und Neuschönlinde umfasste eine Fläche von 10,06 Quadratkilometer am Eingang zur Böhmisch-Sächsischen Schweiz und zum Kirnitzschtal. Die in 429-444 m Höhe liegende Stadt, deren Siedlung etwa 20 m über dem Talgrund an den aufsteigenden Lehnen begann, glich zusammen mit dem angrenzenden Schönbüchel einen Read more…

error: Bild- und Datenschutz!