Regierungsbezirk Aussig

 

Der Regierungsbezirk Aussig im Reichsgau Sudetenland auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik wurde als Folge des Münchener Abkommens errichtet. Er ist benannt nach der Stadt Aussig, tschechisch heute Ústí nad Labem. Er bestand von 1939 bis 1945 auf einer Fläche von 7293,16 Quadratkilometern.

Am 17. Mai 1939 lebten im Regierungsbezirk Aussig 1.328.784 Einwohner.

Dem Regierungsbezirk waren außer den Stadtkreisen Aussig und Reichenberg folgende Landkreise zugeordnet:

Landkreis Aussig

Landkreis Bilin

Landkreis Böhmisch-Leipa

Landkreis Braunau

Landkreis Brüx

Landkreis Dauba

Landkreis Deutsch Gabel

Landkreis Dux

Landkreis Friedland (Isergebirge)

Landkreis Gablonz a. d. Neiße

Landkreis Hohenelbe

Landkreis Komotau

Landkreis Leitmeritz

Landkreis Reichenberg

Landkreis Rumburg

Landkreis Schluckenau

Landkreis Teplitz-Schönau

Landkreis Tetschen-(Bodenbach)

Landkreis Trautenau

Landkreis Warnsdorf

 

Takto znacená už neexistuji – an die 1300 Orte sind nicht mehr existent in der heutigen Tschechoslowakei

error: Bild- und Datenschutz!